Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
zu den Angeboten

Letzte Meldungen

Das vom Umweltbundesamt geförderte Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ 2019
Veröffentlicht am 10.03.2019
Das Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ unterstützt die Kooperation von fünf Dörfern aus bundesweit fünf verschiedenen Regionen mit einem regional ansässigen Gemeinschaftsprojekt (z.B. LebensGut Cobstädt) oder Ökodorf. Zielgruppe sind insbesondere ländliche Gemeinden, in welchen Abwanderung und Überalterung, Verlust an Kulturlandschaft und ökologischer Vielfalt sowie soziale und kulturelle Stagnation zu einer schleichenden Verschlechterung der Lebensbedingungen, sowie ihrer natürlichen Lebensgrundlagen führen. Eine Trendwende auf dem Land muss keine Utopie sein. Deutschlandweit mehren sich gute Beispiele für Dörfer und Landkreise, die unter intensiver Beteiligung der Bevölkerung eine lebenswerte Perspektive für Mensch und Umwelt entwickeln. Von Bürger-Bussen über die gemeinsam organisierte Nachbarschaftshilfe für Senior*innen und gemeindeeigene Pflanzenkläranlagen bis zum Bioenergie-Dorf – es gibt zahlreiche, ermutigende Lösungen. Ziel des Projektes ist es, die langjährigen Erfahrungen deutscher Ökodörfer und Gemeinschaftsprojekte, aus dem Global Ecovillage Network Deutschland (www.gen-deutschland.de), in Form von partnerschaftlichen Kooperationen modellhaft für die nachhaltige Entwicklung bestehender Dörfer und Regionen verfügbar zu machen. [lesen]
Kleinwindrad mit 1.000 kWh/Jahr selber bauen: Do it your self Werkstatt im Lebensgut Cobstädt am 06.-10.06.19
Veröffentlicht am 08.03.2019
Hallo Freunde der unabhängigen und sauberen Energie! über Pfingsten 2019 findet hier, bei uns in fünf Tagen (6.-10. Juni) ein Do-It-Yourself Windrad Workshop statt. Das selbstgebaute Holzwindrad liefert, nach Fertigstellung auf gutem Windstandort, den Strom für einen Mitteleuropäer im Schnitt 1.000 kWh pro Jahr. Das Tolle an der Werkstatt: die TeilnehmerInnen können anschließend Windräder dieser Art selber bauen, soviele wie gebraucht werden. Und können, ganz nebenher, unser Gemeinschaftsprojekt,   lebender Genbank,   Biogärtnerei  und  Kräuterinsel   etc. kennenlernen. Organisiert wird die Werkstatt von Thomas Penndorf (Lebensgutes Cobstädt),  Jonathan Schreiber   (Werkstattleiter mit langjähriger Erfahrung im Kleinwindradbau) und Prof. Dr. Schmuck.  www.peterschmuck.de Anmeldungen bitte an eine-neue-erde@gmx.de. See you in Cobstädt – Beste Grüße! [lesen]
Sommer-Sonnenwendenfest des LebensGut vom 21.06. - 23.06.2019
Veröffentlicht am 05.04.2019
Liebe Freunde, bei uns ist eine Menge passiert. Es gibt also viele, gute Gründe auch mal richtig zu Feiern! Das Programm und Angebot findet ihr unter „weiterlesen“ Vorweg: Das Beste an der Party seid Ihr, alle unsere Freunde und Bekannten - geniale Menschen die sich unbedingt mal kennen lernen sollten! Der Schaugarten verwandelt sich! Ihr seid herzlich Willkommen, euer Lebensgut Cobstädt Team Übernachtung: im Zelt, Schlafauto oder via Anmeldung in der Pilgerherberge Schulplatz 8 unter eine-neue-erde@gmx.de [lesen]

Saisongarten - Selbsterntebeet

weitere Info:   "tegut - Saisongärten" 

Bevor Ihr Euch mit der Welt der Saisongärten über den umfangreichen Link von tegut- Saisongärten bekanntmachen wollt, im Folgenden noch eine spezifische Einführung für Cobstädt:

Saiesongarten / SelbsterntebeetWie Ihr vielleicht schon wißt, beginnt die Saison mit der ersten Pflanz- und Saataktion von ca. 20 Gemüsesorten und der Vorbereitung unserer Kräuter-, Erdbeer- und Beerenobstbeete und dem Flottmachen des Gewächshauses und für alle Helfer aus der Kundschaft beim Land ausmessen, Pflanzen und erstem Gießen. Die gepflanzten Gemüsereihen werden dann quer in verschieden (nach Nachfrage) große Nutzparzellen aufgeteilt und mit Saatblütenpflanzen getrennt.

Die Nutzparzellen werden an Euch, liebe Selbserntebeetkunden, vermietet. Für die Miete bieten wir den Saisongärtnern folgende Dienstleistungen an:

Teilhabe an und Mitaktivierung von naturpädagogischer Arbeit, Arbeit mit den Pferden, Schmiedeworkshops, Bepflanzung der Region und des Pilgerweges mit seltenen Obstsorten, Anlage eines Schaugartens, Aufbau eines multifunktionalen Feldunterstandes für Festlichkeiten, Kunstworkshops, Lernort Naturschule, Felduni für zukünftige Bewusstseinsschaffung und überlebenswürdiger Enfaltung eines kooperativen und schöpferischen Gestaltungswillen ( natürlich auch Seminare und Workshops in Seminarräumen des Lebensgutes), Ausbau des künstlerischen Landschaftsgestaltungsimpulses und eines Garten der Sinnesschulung mit Spielmöglichkeiten und Erlebnisobjekten im Sinne der Phänomenata u./o. Kükelhaus. Der Unterstand ist natürlich immer auch offen für Aufenthalt, Unterkunft, Treffen und Lagerung für die Saisongärtner.

Ich hoffe Ihr habt noch oder erst recht Lust an einer Zusammenarbeit. Vor Ort steht schon ein kleiner Bauwagen. Bis zum Bau eines größeren Feldunterstandes können wir auch noch einen weiteren Bauwagen aufstellen. Wenn ihr von der Erwerbsmöglichkeit eines solchen hört, wäre ich um jede Info dankbar.

Meldet euch, wie Ihr die Sachlage seht, wo Ihr Wünsche habt, Klärungsbedarf anläge usw.

Herzlich grüßt Euch

Horst- Willi Fricke

 

Kontakt

Horst- Willi Fricke
Rettbacher Str. 29
99869 Drei Gleichen
Fax / Telefon: 036202-77284
AB: 036202-77282
horst-willi.fricke(at)gmx.de