Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
zu den Angeboten

Letzte Meldungen

Das vom Umweltbundesamt geförderte Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ 2019
Veröffentlicht am 10.03.2019
Das Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ unterstützt die Kooperation von fünf Dörfern aus bundesweit fünf verschiedenen Regionen mit einem regional ansässigen Gemeinschaftsprojekt (z.B. LebensGut Cobstädt) oder Ökodorf. Zielgruppe sind insbesondere ländliche Gemeinden, in welchen Abwanderung und Überalterung, Verlust an Kulturlandschaft und ökologischer Vielfalt sowie soziale und kulturelle Stagnation zu einer schleichenden Verschlechterung der Lebensbedingungen, sowie ihrer natürlichen Lebensgrundlagen führen. Eine Trendwende auf dem Land muss keine Utopie sein. Deutschlandweit mehren sich gute Beispiele für Dörfer und Landkreise, die unter intensiver Beteiligung der Bevölkerung eine lebenswerte Perspektive für Mensch und Umwelt entwickeln. Von Bürger-Bussen über die gemeinsam organisierte Nachbarschaftshilfe für Senior*innen und gemeindeeigene Pflanzenkläranlagen bis zum Bioenergie-Dorf – es gibt zahlreiche, ermutigende Lösungen. Ziel des Projektes ist es, die langjährigen Erfahrungen deutscher Ökodörfer und Gemeinschaftsprojekte, aus dem Global Ecovillage Network Deutschland (www.gen-deutschland.de), in Form von partnerschaftlichen Kooperationen modellhaft für die nachhaltige Entwicklung bestehender Dörfer und Regionen verfügbar zu machen. [lesen]
Kleinwindrad mit 1.000 kWh/Jahr selber bauen: Do it your self Werkstatt im Lebensgut Cobstädt am 06.-10.06.19
Veröffentlicht am 08.03.2019
Hallo Freunde der unabhängigen und sauberen Energie! über Pfingsten 2019 findet hier, bei uns in fünf Tagen (6.-10. Juni) ein Do-It-Yourself Windrad Workshop statt. Das selbstgebaute Holzwindrad liefert, nach Fertigstellung auf gutem Windstandort, den Strom für einen Mitteleuropäer im Schnitt 1.000 kWh pro Jahr. Das Tolle an der Werkstatt: die TeilnehmerInnen können anschließend Windräder dieser Art selber bauen, soviele wie gebraucht werden. Und können, ganz nebenher, unser Gemeinschaftsprojekt,   lebender Genbank,   Biogärtnerei  und  Kräuterinsel   etc. kennenlernen. Organisiert wird die Werkstatt von Thomas Penndorf (Lebensgutes Cobstädt),  Jonathan Schreiber   (Werkstattleiter mit langjähriger Erfahrung im Kleinwindradbau) und Prof. Dr. Schmuck.  www.peterschmuck.de Anmeldungen bitte an eine-neue-erde@gmx.de. See you in Cobstädt – Beste Grüße! [lesen]
Sommer-Sonnenwendenfest des LebensGut vom 21.06. - 23.06.2019
Veröffentlicht am 05.04.2019
Liebe Freunde, bei uns ist eine Menge passiert. Es gibt also viele, gute Gründe auch mal richtig zu Feiern! Das Programm und Angebot findet ihr unter „weiterlesen“ Vorweg: Das Beste an der Party seid Ihr, alle unsere Freunde und Bekannten - geniale Menschen die sich unbedingt mal kennen lernen sollten! Der Schaugarten verwandelt sich! Ihr seid herzlich Willkommen, euer Lebensgut Cobstädt Team Übernachtung: im Zelt, Schlafauto oder via Anmeldung in der Pilgerherberge Schulplatz 8 unter eine-neue-erde@gmx.de [lesen]

Naturerlebnis-Pädagogik und Schulprojekte

Was Kinder nicht kennen, werden sie auch nicht vermissen oder sich gar dafür einsetzen.

Ziel dieser Projekttage, die von Mitgliedern des LebensGut-Cobstädt e.V. in Kooperation mit Sozialarbeitsstudenten der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, geplant und durchgeführt werden, ist es, Kindern einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit allem Lebendigen sowie mit den Dingen des alltäglichen Lebens näher zu bringen und ihre Fähigkeiten selbstbestimmt, verantwortungsbewusst und kreativ das eigene Leben im Einklang mit sich selbst und ihrer Umwelt zu fördern.

Dieses interessante und ganzheitliche Bildungsangebot steht unter dem Motto „Lernen durch Erlebnisse“ und nutzt die natürliche Neugier und Begeisterungsfähigkeit der Kinder, um ihnen Naturerfahrungen, soziale Erfahrungen sowie Selbsterfahrungen möglich zu machen.

Hierzu orientiert sich der LebensGut-Cobstädt e.V. am Lehrplanen der Grundschulen für Thüringen und bietet Projekte zu verschiedenen Themen an. Gern können Sie auch mit eigenen Themenvorschlägen auf uns zukommen, so dass jeder Projekttag individuell auf die Klasse abgestimmt werden kann.

Neben der inhaltlichen Vermittlung stehen vor allem auch sozialpädagogische Gesichtspunkte im Vordergrund. So geht es in unserem Angebot auch darum, positive Gemeinschaftserlebnisse zu schaffen, Zusammenarbeit und Vertrauen im Klassenverband zu stärken und durch Übungen zum Selbst- und Naturerleben das eigene Handeln zu reflektieren.

Themenvorschläge

Vom Korn zum Brot

Getreide, als die älteste Kulturpflanze des Menschen und eines seiner wichtigsten Grundnahrungsmittel wird zum Thema eines ganzen Tages gemacht. Dabei wird der Weg vom Beginn der Getreidepflanzung, des Wachstums bis zur Ernte und weiter vom Mahlen des Korns bis zum Backen eines Brotes aufgezeigt.

Vom Apfelbaum zum Saft

Den süßen goldenen Saft der Äpfel trinkt fast jedes Kind gern. Doch schmeckt dieser genauso wenn er frisch gepresst wurde und nicht aus dem Tetrapack kommt?

Diese und mehr Fragen rund um das Thema „Apfelbaum“ gilt es während dieser Aktion auf den Grund zu gehen. Wer nur süße Limonaden trinkt, allenfalls mal in einen glattpolierten grünen Apfel beißt, weiß gar nicht, wie Äpfel etwa aus heimischen Streuobstwiesen schmecken oder wie daraus Apfelsaft gepresst wird.

Von der Ziege zum Käse

Wo kommen die Milch und ihre Produkte her? Wenn man bei uns von Milch spricht, meint man eigentlich immer Kuhmilch. Aber auch andere Säugetiere geben Milch, die der Mensch verwendet. Diese natürliche Vielfalt kennenzulernen ist Ziel des Themas.

Schmuck und Kunst aus Naturmaterialien

„Naheliegend ist es, mit dem, was sich vor Ort in der Natur findet, zu basteln.“ Aus Naturmaterialien können mit etwas Kreativität sehr schöne Schmuckstücke entstehen.

 

Die Themenvorschläge sind natürlich in Abhängigkeit des Jahreszyklus durchführbar.