Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
zu den Angeboten

Letzte Meldungen

Yoga & Meditatio & VollmondFeuer mit Mantrasingen am 02.08.2020
Veröffentlicht am 01.06.2020
Hiermit seid Ihr herzlich zu unserem nächsten Yoga Meditatiosworkshop, InfoCafe & Vollmond feuer eingeladen. 10:30 - 11:30 Yoga für Anfänger mit Nico Linz (Teinehmerbeitrag 15,-€ ein) 12:00 - 13:00 Mittagessen 14:00 - 15:00 Uhr Yoga Pranayama und Meditation mit Nico Linz (Teilnehmerbeitrag 20,-€) 14:00 - 15: 00 Kinderyoga mit Bianka (Spendenbasis) 16:00 - 17:00 Tee, Früchte und Kuchen Ca. 17:00 -18:30 Führung durch unser Projekt / Beratung zu Gemeinschaftsprojekten 19. 00 - 20:00 Abendessen / Mitbringbuffet (Jeder bringt was köstliches mit. Vielen Dank!) ca. 20:00 -21:30 Uhr Feuer, Mantra- und KirtansingenFeuerzeremonie in der Erdenklangschale Ein Teil der Einnahmen fließt in unsere Baumpflanzungen, Ihr seid herzlich Willkommen! Wir bitten euch 3 Tage vor Beginn des Workshops auf Alkohol,illegale Drogen,Nikotin ,Weisszuckerprodukte zu verzichten.Namaste! Herzliche Grüße Eure Freunde aus Cobstädt [lesen]
Seminar: Windradworkshop 06.08. - 09.08.2020
Veröffentlicht am 26.05.2020
Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder einen Windradworkshop anbieten zu können. Diesen Sommer starten wir in die zweite Runde und bauen ein weiteres Windrad im LebensGut Cobstädt zusammen mit eine-neue-erde.de und pureselfmade.com. Im Workshop wird gemeinsam ein Kleinwindrad nach dem Piggot Design konstruiert. Ein solides, effizientes Design, welches sich im weltweiten Einsatz bewährt hat. [lesen]
Frauen in Begegnung und Bewegung am 28.-29.08.
Veröffentlicht am 28.04.2020
Agnes und Corinna laden zu anderthalb gemeinsamen Frauentagen am 28./29. August ins Lebensgut Cobstädt ein. Wir haben Lust auf Begegnung und Bewegung und sind neugierig auf das, was 'Frauen bewegt'.Beginn ist am Freitag, um 18 Uhr, mit einem Buffet, zu dem jede mitbringt, was sie selbst am liebsten isst.Übernachtungsmöglichkeit gibt es in der Pilger Herberge für 12 € und im Zelt für 5 € . Für Frühstück und Mittagessen am Samstag, sowie für die Veranstaltung zahlt Ihr, was es Euch wert war.  Wir starten am Samstag nach dem Frühstück und enden gegen 17.00 Uhr. Freut Euch auf tänzerische Bewegung, Lieder, Fragen zu Themen, die bewegen und Methoden der Kommunikation, wie wir sie aus Gemeinschafts-Kontexten kennen: Sprechstab Runden, Gruppengespräch, Forum, Fish-bowl, etc. - was immer ansteht.Beide, Agnes und Corinna, leben in Gemeinschafts-Kontexten und haben Erfahrung in Begleitung von Gruppen. Corinna bringt die Sonne Italiens und ihre Leidenschaft für das Tanzen mit, Agnes ihre Vernetzungslust und Singesfreude. Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf die zwei Tage. Bitte meldet Euch an unter: https://eine-neue-erde.de/kontakt/ oder bei Fragen an: agnes.hannack@web.de [lesen]
Gothaer Allgemeine berichtete am 18.02.2020
Veröffentlicht am 15.04.2020
"Es gibt Patenschaften über Obstbäume" - die Gothaer Allgemeine berichtete am 18. Februar 2020 über den Ansatz des LebensGut für Leben in zukunftsfähigen Dörfern. Download als PDF [lesen]
Mitfahrbänke Seebergen - Interview
Veröffentlicht am 06.03.2020
Ein Interview zur Gemeinschaft und zu Mitfahrbänken in der Region. Trampen ohne Daumen raus LebensGut in Cobstädt will dörfliches Leben in der Drei-Gleichen-Gemeinde beleben – Modellprojekt Seebergen [lesen]
LebensGut Cobstädt in der 'Lebendige Orte'-Broschüre des BZ Saalfeld
Veröffentlicht am 21.02.2020
Die Broschüre 'Lebendige Orte' des Bildungszentrums Saalfeld stellt einen alternativen Reiseführer für die Region rund um Saalfeld Rudolstadt und darüber hinaus dar. Das Projekt wird vom Freistaat Thüringen gefördert und beschreibt auf Seite 16 das LebensGut Cobstädt. [lesen]
Mantrasingen mit Falk am Freitag, 22.05.2020
Veröffentlicht am 21.02.2020
Am 22.05.2020 besucht uns unser lieber Freund Falk. Er wird mit uns in der Erdenklangschale wieder einige schöne Mantras intonieren. Ab 16:00 Uhr: Info Café mit Kaffe und Kuchen Ab 18:30 Uhr: Feuer in der Erdenklangschale und Mantra Singen mit Falk [lesen]

"Wir sollten die Veränderung sein, die wir uns für diese Welt wünschen!", Ghandi

Das LebensGut-Cobstädt

Das sozialökologische Gemeinschaftsprojekt "LebensGut-Cobstädt" wurde Anfang 2004 von einigen jungen Menschen aus Erfurt gegründet. Es versteht sich als kleines Netzwerk von Freunden, Projekten und Wohn- und Lebensgemeinschaften, die hier eine gemeinsame Basis haben und einen nachhaltigen Lebensstil verwirklichen.

Mittlerweile leben, gestalten und arbeiten ca. 15 Erwachsene und 4 Kinder auf den drei Gehöften und dem ca.12 Hektar großen Vereinsgelände. Auf den Höfen und dem Land wird ein kooperatives bis gemeinschaftliches Arbeiten, Leben und Wirtschaften umgesetzt.

Es sind vielfältige Betätigungsfelder und Beschäftigungsmöglichkeiten entstanden, wie z.B. Natur-Erlebnispädagogik, Sozialarbeit mit Kindern und sozial schwachen Menschen. In Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde wurde eine Pilgerherberge ins Leben gerufen. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Umsetzung von Kunst- und Kulturprojekten, vielseitige Veranstaltungen, die Pflege traditioneller Arbeitsweisen durch unsere Schmiede, eine Holz- und Künstlerwerkstatt und die kleine Imkerei.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist der naturnahe, ganzheitliche Landwirtschaftsbetrieb mit Gemüseselbsterntegarten und einer kleinen Tierhaltung  von Kühen, Ziegen, Eseln und  Hühnern. Im Rahmen des experimentellen Landbaus entsteht ein zukunftsweisendes, nachhaltiges Agraröko-  und Anbausystem und ein Schaugarten für die Kulturpflanzenvielfalt und Biodiversität die „Arche der Vielfalt“.

Des weiteren haben wir eine Baumschule, einen "Genpool" für den Erhalt von bisher über tausend verschiedenen Obstsorten, aufgebaut. Hunderte Obstbäume wurden bisher auf unserem Gelände, in die uns umgebende Kulturlandschaft und im besonderen Umfang (Projekt Vielfalt am Ökumenischen Pilgerweg) am Jakobsweg gepflanzt. Ebenfalls gibt es eine kleine Saatgutbank mit einem seltenen Sortiment an alten Getreide- und Gemüsesorten. Ein Kräutergärtnerei mit einem umfangreichen Mutterpflanzenbestand an Kräutern, Nutz- und Heilpflanzen, "die Kräuterinsel Cobstädt“  wird dieses Jahr eröffnet.

Die einzelnen Höfe organisieren sich in internen Angelegenheiten selbst. Es gibt aber eine übergreifende, starke Verbindung und Verflechtung in Form von Freundschaften und gemeinsamen Projekten, bei denen man je nach individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten gemeinsam lebt, wirtschaftet, Verantwortung übernimmt, sich gegenseitig unterstützt und hilft. Eine nachhaltige und kostengünstige Lebensweise wird auch durch Food-, Güter-, und Car-sharing und vielseitige Formen der Selbstversorgung und Subsistenzwirtschaft ermöglicht. Regelmäßig treffen wir uns um miteinander zu planen, zu feiern, zu essen oder für gemeinsame Unternehmungen. Ein Grundkonsens ergibt sich aus dem Selbstverständnis von gegenseitiger Wertschätzung und dem Respekt vor dem Leben.

Sie sind herzlich eingeladen!

Ihr LebensGut Cobstädt