Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
zu den Angeboten

Letzte Meldungen

Orientierungscamp – NEUE WEGE AUF ALTEN PFADEN – Leben in Gemeinschaft, 09.09.20 – 13.09.20
Veröffentlicht am 11.08.2020
 [lesen]
Mantra-Abend zum Vollmond im September
Veröffentlicht am 11.08.2020
Am 02.09.2020 besucht uns unser lieber Freund Falk. Er wird mit uns in der Erdenklangschale wieder einige schöne Mantras intonieren. [lesen]
Bericht im Gleichenspiegel
Veröffentlicht am 26.07.2020
Ein Bericht über das LebnsGut erschien kürzlich im Gleichenspiegel Download als PDF hier [lesen]
Frauen in Begegnung und Bewegung am 28.-29.08.
Veröffentlicht am 11.08.2020
 [lesen]
Gothaer Allgemeine berichtete am 18.02.2020
Veröffentlicht am 15.04.2020
"Es gibt Patenschaften über Obstbäume" - die Gothaer Allgemeine berichtete am 18. Februar 2020 über den Ansatz des LebensGut für Leben in zukunftsfähigen Dörfern. Download als PDF [lesen]
Mitfahrbänke Seebergen - Interview
Veröffentlicht am 06.03.2020
Ein Interview zur Gemeinschaft und zu Mitfahrbänken in der Region. Trampen ohne Daumen raus LebensGut in Cobstädt will dörfliches Leben in der Drei-Gleichen-Gemeinde beleben – Modellprojekt Seebergen [lesen]
LebensGut Cobstädt in der 'Lebendige Orte'-Broschüre des BZ Saalfeld
Veröffentlicht am 21.02.2020
Die Broschüre 'Lebendige Orte' des Bildungszentrums Saalfeld stellt einen alternativen Reiseführer für die Region rund um Saalfeld Rudolstadt und darüber hinaus dar. Das Projekt wird vom Freistaat Thüringen gefördert und beschreibt auf Seite 16 das LebensGut Cobstädt. [lesen]

One of our projects:

“The Pilgrim‘s Path Camino de Santiago”

The pilgrim hostel "Pilgerherberge Cobstädter Pfarrhof" was founded on the 1st of January in 2011. The hostel offers pilgrims on the Jakobsweg, or the ecumenical pilgrim route, that runs around 2km north of Cobstädt attractive and remarkable accomodation facilities. It also offers guests and seminar attendees a place to stay over night.

Pilgrim and guest hostel

Two rooms with 4 beds each are available, as well as a bathroom, a dining room and a kitchen.

There is also additional space for smaller pilgrim groups with up to 10 persons in adjacent buildings. Most of the food is produced on the LebensGut in an economical way.

“A better world ist plantable!”