Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
zu den Angeboten

Letzte Meldungen

Edelreiser Saison 2018 eröffnet
Veröffentlicht am 08.12.2017
Ab sofort können wieder Edelreiser bestellt werden. Folgende Sorten sind neu aufgenommen worden [lesen]
Neu ++Apfelsaftpresse in Cobstädt!++
Veröffentlicht am 27.09.2017
Liebe Freunde der Obstvielfalt, Sie können jetzt bei uns, jeden Mittwoch, Ihren eigenen Apfelsaft pressen lassen. [lesen]
Baumpflanzaktion zum Reformationstag am 31.10.2017
Veröffentlicht am 18.09.2017
Einladung  zur 9. Baumpflanzaktion zum Reformationstag (Dienstag) am 31.10.2017 am  Lutherweg  in Seebergen Liebe Freunde der Vielfalt, liebe Konfirmanden und Kinder, hiermit laden wir Euch herzlich zur Aktion "Eine andere Welt ist pflanzbar!" ein. Gemeinsam wollen wir für Euch, unsere Kinder und die Umwelt ein kleines Stück schöne und "kostbare" Zukunft pflanzen und so die Kulturlandschaft unserer Heimat und die Obstvielfalt bewahren. Wir würden uns sehr freuen mit Euch, der Pastorin Fuhrman, dem Kindergaten Seebergen, Freunden, Interessierten und Baumpaten,  zum Reformationstag insgesamt ca. 30 seltene Obstsorten / Bäume, zu pflanzen. [lesen]
Tag des offenen Denkmals am 09.09.17
Veröffentlicht am 07.08.2017
Sie sind herzlich zu zwei Führungen durch den Pfarrhof und dem im Aufbau befindlichen Schaugarten "Arche der Vielfalt" des LebensGutes eingeladen. Führungen: Vormittag um 10:30 und Nachmittag 14:30 Treffpunkt ist Schulplatz 8, 99869 Cobstädt. Beste Grüße Thomas Penndorf [lesen]
1. Symposium der Global Ecovillage Network / Arbeitsgruppe Ökologie vom 15. – 17. September 2017
Veröffentlicht am 07.08.2017
Liebe Freunde und Mitgestalter, hiermit möchten Euch die AG GEN Ökologie und das LebensGut Cobstädt zu unserem 1. Symposium einladen. Es werden zu den drei folgenden  Themen, Vorträge und Workshops stattfinden: - effektive Elektromobilität in Gemeinschaften und lokalen Netzwerken, (Alex  Holtzmeyer , Lebensgarten Steyerberg  e.V.,  www.lebensgarten.de/solar-elektromobilitaet - Organisation der Erneuerbaren Energie-Transformation auf lokaler und regionaler Ebene (Prof Dr. Peter Schmuck, Energieforschungszentrum Niedersachsen, www.peterschmuck.de  ) -  Netzwerke und Projekte zum Erhalt und zur Verbreitung der Kulturpflanzenvielfalt und Biodiversität, (Thomas Penndorf, LebensGut Cobstädt e.V., www.lebensgut-cobstädt.de, Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt e. V., www.kulturpflanzen-nutztiervielfalt.org ) [lesen]
7. Erfahrungsaustausch der Thüringer Wohnprojekte und Wohnprojektinteressierten im LebensGut Cobstädt am 14.09.17
Veröffentlicht am 07.08.2017
Hiermit lädt Euch das LebensGut-Cobstädt am Do. 14.09.17 herzlich zum 7. Erfahrungsaustausch der Thüringer Wohnprojekte ein. Treffpunkt ist der alte Pfarrhof, Schulplatz 8, 99869 Cobstädt. Programm 17:00 Uhr: Führung durch das Projekt für alle Interessierten 18:00 Uhr: Essen, Trinken und Plaudern 19:30 Uhr: Moderierter Erfahrungsaustausch zu aktuellen Themen, die die Gemeinschaften bewegen. (z.B. Selbstversorgung / Erhalt Kulturpflanzenvielfalt, Tauschnetzwerk / kooperative Ökonomie) Je nach Zeit und Interesse, könnte Ihr zu den einzelnen Programmpunkten dazu stoßen. Wer möchte, kann auch gerne bei uns in der Pilgerherberge übernachten. Wir bitten um Anmeldung! Per Email bei: eine-neue-erde@gmx.deoder mobil unter: 015731748321 [lesen]

"Wir sollten die Veränderung sein, die wir uns für diese Welt wünschen!", Ghandi

Das LebensGut-Cobstädt

Das sozialökologische Gemeinschaftsprojekt "LebensGut-Cobstädt" wurde Anfang 2004 von einigen jungen Menschen aus Erfurt gegründet. Es versteht sich als kleines Netzwerk von Freunden, Projekten und Wohn- und Lebensgemeinschaften, die hier eine gemeinsame Basis haben und einen nachhaltigen Lebensstil verwirklichen.

Mittlerweile leben, gestalten und arbeiten ca. 25 Erwachsene und 6 Kinder auf den vier Gehöften und dem ca.12 Hektar großen Vereinsgelände. Auf den Höfen und dem Land wird ein kooperatives bis gemeinschaftliches Arbeiten, Leben und Wirtschaften umgesetzt.

Es sind vielfältige Betätigungsfelder und Beschäftigungsmöglichkeiten entstanden, wie z.B. Natur-Erlebnispädagogik, Sozialarbeit mit Kindern und sozial schwachen Menschen. In Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde wurde eine Pilgerherberge ins Leben gerufen. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Umsetzung von Kunst- und Kulturprojekten, vielseitige Veranstaltungen, die Pflege traditioneller Arbeitsweisen durch unsere Schmiede, eine Holz- und Künstlerwerkstatt und die kleine Imkerei.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist der naturnahe, ganzheitliche Landwirtschaftsbetrieb mit Gemüseselbsterntegarten und einer kleinen Tierhaltung  von Kühen, Ziegen, Eseln und  Hühnern. Im Rahmen des experimentellen Landbaus entsteht ein zukunftsweisendes, nachhaltiges Agraröko-  und Anbausystem und ein Schaugarten für die Kulturpflanzenvielfalt und Biodiversität die „Arche der Vielfalt“.

Des weiteren haben wir eine Baumschule, einen "Genpool" für den Erhalt von bisher über tausend verschiedenen Obstsorten, aufgebaut. Hunderte Obstbäume wurden bisher auf unserem Gelände, in die uns umgebende Kulturlandschaft und im besonderen Umfang (Projekt Vielfalt am Ökumenischen Pilgerweg) am Jakobsweg gepflanzt. Ebenfalls gibt es eine kleine Saatgutbank mit einem seltenen Sortiment an alten Getreide- und Gemüsesorten. Ein Kräutergärtnerei mit einem umfangreichen Mutterpflanzenbestand an Kräutern, Nutz- und Heilpflanzen, "die Kräuterinsel Cobstädt“  wird dieses Jahr eröffnet.

Die einzelnen Höfe organisieren sich in internen Angelegenheiten selbst. Es gibt aber eine übergreifende, starke Verbindung und Verflechtung in Form von Freundschaften und gemeinsamen Projekten, bei denen man je nach individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten gemeinsam lebt, wirtschaftet, Verantwortung übernimmt, sich gegenseitig unterstützt und hilft. Eine nachhaltige und kostengünstige Lebensweise wird auch durch Food-, Güter-, und Car-sharing und vielseitige Formen der Selbstversorgung und Subsistenzwirtschaft ermöglicht. Regelmäßig treffen wir uns um miteinander zu planen, zu feiern, zu essen oder für gemeinsame Unternehmungen. Ein Grundkonsens ergibt sich aus dem Selbstverständnis von gegenseitiger Wertschätzung und dem Respekt vor dem Leben.

Sie sind herzlich eingeladen!

Ihr LebensGut Cobstädt